Mainz 05 - Vor der Saison (Rund um Fußball)

MPO @, Fürth, Donnerstag, 16.08.2018, 16:46 (vor 246 Tagen)

Einen Thread "prä-saisonal" über die Erwartungen und Einschätzungen zur Mannschaft und zum Verein haben wir im neuen Forum noch nicht - also würde ich den gerne hiermit beginnen.

Mannschaft:
Ehrlicherweise: Ich habe keine Ahnung, wie stark diese Mannschaft sein wird. Fast alle Neuzugänge sagen mir nicht sonderlich viel. Die meisten von denen kommen direkt oder indirekt aus Quellen (Frankreich), die zuletzt sehr gut funktionierten - aber das muss ja nichts heißen. Generell Frankreich: Die Ausbildung taktisch wie individuell ist momentan führend. Das hat die WM bewiesen, auch die EM zuvor war da schon relativ eindrucksvoll. Es werden körperlich wie technisch starke, leistungsbereite, ehrgeizige Spieler ausgebildet.

Charakterlich darf man gespannt sein. Atmosphärisch kann es in beide Richtungen abgehen durch die vielen anderssprachigen Spieler. Grüppchenbildung, Verständnisprobleme - vielleicht auch mal offene Streitereien deswegen, weil die Spieler vielleicht auch zu ehrgeizig sind. Schwer zu sagen. Das ganze zusammenzuhalten wird ein Großteil der Aufgabe darstellen, nicht nur vom Trainer.

Taktisch erwarte ich erstmal, dass wir da weitermachen, wo wir zuletzt aufgehört haben: Hohes Pressing, viel Laufarbeit, "einfaches Spiel" mit viel Wille. Hingabe in Defensive wie Offensive. Fehler werden und dürfen passieren, aber mit Leidenschaft korrigiert werden. Das ist die Erwartung und Hoffnung an das Team. Generell ist das kein total schwieriger Auftrag, aber siehe den Absatz davor: Es müssen alle mitziehen. Letzte Saison hatte ich den Eindruck, dass dies nicht alle verinnerlicht haben - aus welchen Gründen auch immer.

Mittelfristig erhoffe ich mir, dass wir aus dem entstehenden Ballbesitz (der zwangsläufig passieren wird, weil manche Mannschaften auch gegen uns damit zufrieden sind, "einfach nur gut zu stehen") konstruktiv ein paar Ideen haben, die über "lang und hoch auf den Stürmer" hinaus gehen. Das kann auch sowas simples sein wie gute Standardsituationen, also konkret einstudierte Spielzüge mit ruhendem Ball. Mit Brosinski und Gbamin hat man 2 Leute im Stammteam, die dort variabel Fähigkeiten anbieten.

Verein:
Die Imagekampagne mit dem Meme ist schon jetzt sehr gelungen. Selbstironie, Zeitgeist - alles drin. Und gleichzeitig stellt man auch ein paar Gesichter vor und verschafft damit dem Verein ein Gesicht. Sehr gut.

Jetzt kommt mal ein Satz, den man mir um die Ohren hauen kann, wenn man es will: Der Kader ist so ausländisch (namentlich wie optisch) wie selten zuvor. Persönlich ist mir das sehr egal, integrativ starke Spieler waren in der jüngeren Vergangenheit selten mit deutschem Paß unterwegs. Für gewisse... "Fans" (?) ist sowas aber vielleicht ein Problem. Ich hoffe sehr, dass der Verein wie Mannschaft das auf dem Schirm hat und gegebenfalls sich früh und klar positioniert. Grundsätzlich mache ich mir da keine großen Sorgen, weil wir mit der Problematik selten was am Hut haben, aber Zeiten ändern sich.

Aber gerade deswegen ist die Imagekampagne sehr sehr gut. Atmosphärisch scheint vorerst alles ruhig zu verlaufen, auch wenn Hofmann keine feingeschliffenen Sätze spricht (und man ihm diese im Wund verdreht: Er erwartet "Mainz 05-Fußball" wurde vom Kicker quasi als Drohung/Forderung an Sandro Schwarz verkehrt). Hier sollte man aber einfach cool bleiben und sich nicht herspielen lassen. Auf Presse sollte man nicht groß reagieren - Ausnahmen wie das im vorigen Absatz sind da natürlich drin.

Saison:
Tabellarisch... Zufrieden bin ich - wie immer - mit Platz 15. Wenn der früh klar gemacht wird, umso besser. Wichtig ist, dass die Mannschaft in jedem Spiel viel investiert und versucht, was zu holen. Auch und gerade gegen die Bayern. Und auch gegen (vermeintlich) kleine Gegner reinhängt, als ob es um Pokale geht. Taktisch wie personell werden wir das aus meiner Sicht vermutlich haben, aber es sind einige Fragezeichen unterwegs.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum