Spieltage 15 -21 terminiert (Rund um Fußball)

trickson, Donnerstag, 08.11.2018, 22:02 (vor 4 Tagen) @ grisue

Sorry dass ich mir gerade deinen Beitrag rausschnappe, aber „…Raffzähnen von DFB/DFL…“ hat mich geradezu animiert :D
Richtet sich auch nur im ersten Teil auf deine Aussage.

Ist unser (und natürlich auch andere Vereine) nicht mindestens genauso Raffgierig wie die beiden genannten?

Ich finde es etwas arg heuchlerisch hier alles nur einer Partei anzulasten. Wer hat denn in den letzten 10 Jahren durch die immer steigenden TV-Einnahmen seine Position in der Bundesliga gefestigt und Rückstände zu Vereinen wie Bochum, Duisburg, Nürnberg etc. Ins krasse Gegenteil gedreht?

Meines Wissens nach wurden die Spieltagsänderung immer in Absprache mit den Profivereinen getroffen und es wurde abgestimmt. Hat unser Verein sich klar gegen Montagsspiele Positioniert? Ich meine nicht. Außer mal kurz bisschen gejammert als es uns dann gegen Leipzig erwischt hat, kam da eigentlich nichts?!
Und den vorgeschobenen Grund „Montag für Euroleague Starter“, hat doch von uns keiner wirklich ernst genommen? 
Hier ging es einfach nur drum, es den Fans irgendwie ansatzweise schonend zu verkaufen und da hat unser Verein genauso mitgespielt, wie die anderen.
Muss man halt tun wenn man immer mehr Geld will.

Gerade wir sollten uns doch bewusst darüber sein, dass der Großteil unserer Einnahmen durch den TV-Vertrag kommt und nicht durch Merchandising oder verkaufte Tickets! (Wenn ich das damals richtig verstanden habe, ist sogar die Einnahme durch Veranstaltungen in der Arena, fernab von Spielen, noch ein super wesentlicher Bestandteil der Einnahmen)


Natürlich habe ich Verständnis für die Alles-Fahrer und für die sind diese Sonntagsspiele wirklich lästig und im Bezug auf mögliche Urlaubstage am Montag auch ein krasser Einschnitt.
Aber jetzt so zutun als würden uns Summen an Zuschauern verloren gehen weil wir Sonntags spielen, ist in meinen Augen reine selbstverarsche.


Natürlich zelebriert jeder von uns, jeden einzelnen Advent… is klar. 
Wie überall gibt es auch immer 2 Seiten der Medaille.


Vielleicht können Familien ja eher Sonntags, weil Samstags der Wocheneinkauf ansteht, große reine mache, arbeiten am Eigenheim…

Die ganzen Singles die Sentimental am Sonntag auf der Couch vor sich hin trauern, sehen es vielleicht eher positiv am Sonntag dem entfliehen zu können.

Sicher haben wir nicht nur Schreibtischhengste als Fans, die ganzen Einzelhändler und Dienstleister etc. Die auch Samstags arbeiten, könnten Sonntags vielleicht eher (grad im Weihnachtsgeschäft).

Am 24. Dezember (also der Montag nach unserem Hoffenheim Spiel) haben doch die allermeisten (bis auf genannte Berufsgruppen) Urlaub.

Kurz vor den besinnlichen Tagen nochmal schön eskalieren


Mein geilstes Weihnachtsgeschenk war es damals, als mir meine Eltern vorab schon die Fahrt zum DFB Pokal Spiel nach München geschenkt haben. War zwar nicht einen Tag vor Weihnachten, fiel aber trotzdem in die Endphase der Weihnachtszeit. Hätten wir im September dort gespielt, wären meine Eltern (gar nix mit Fußball am Hut) sicher nicht mit mir dort hin.

Der letzte Punkt betrifft jetzt weniger die Fans, aber mit Sonntagsspielen haben wir auch gleichzeitig exklusiv Spiele und da könnte Mainz 05 vor einem Publikum auf sich aufmerksam machen und Sympathien sammeln. Hoffenheim - Mainz an einem Samstag um 15.30 Uhr gibt sich sicher keiner außer die beiden Lager.


Lange rede kurzer Sinn, es wird zu viel geheult und dann meistens von denen, die auch an einem Samstag nicht hingefahren wären.
Berlin hatte letztes Jahr übrigens auch 3 Sonntagsspiele im Dezember (unter anderem Frankfurt und Augsburg Auswärts, 1100km einfache Strecke). Diesmal trifft es halt uns…


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum