Kicker: Gegner-Vorbereitung beginnt mit kicker-App (Presselinks)

Alsodoch @, Berlin / Mainz - Kastel, Montag, 07.01.2019, 16:31 (vor 170 Tagen)

20 der 24 mitgereisten Feldspieler tummelten sich am Montag unter spanischer Sonne auf dem Übungsplatz und setzten die Offensivübungen des Trainerteams engagiert um. Die angeschlagenen Moussa Niakhaté, Alexandru Maxim, Emil Berggreen und Jonathan Burkardt trainierten individuell.

Weiter lesen:

Testspiel live:

Wir zeigen euch das Testspiel gegen Standard Lüttich morgen LIVE auf unserem YouTube-Kanal!

Quelle

--
SC Rapide Wedding 1893 e. V.
https://unerhoertundauserlesen.wordpress.com

Kicker: Gegner-Vorbereitung beginnt mit kicker-App

knightclub @, Montag, 07.01.2019, 16:52 (vor 170 Tagen) @ Alsodoch

"Allerdings blieben wir auch fünf Spiele ohne eigenen Treffer und 17 Tore in zwölf Partien ist gar nicht so schlecht"

Äh..... ja.... So kann auch jeder Bankrotteur argumentieren. Wenn man die Fehlentscheidungen abzieht, war das doch eine Top-Performance :D

Kicker: Gegner-Vorbereitung beginnt mit kicker-App

MPO @, Fürth, Montag, 07.01.2019, 17:05 (vor 170 Tagen) @ knightclub

"Allerdings blieben wir auch fünf Spiele ohne eigenen Treffer und 17 Tore in zwölf Partien ist gar nicht so schlecht"

Äh..... ja.... So kann auch jeder Bankrotteur argumentieren. Wenn man die Fehlentscheidungen abzieht, war das doch eine Top-Performance :D

Klar, im Detail ist das halt so ne Aussage. Aber man versteht, was gemeint ist. Sooo schlecht ist die Ausbeute vorne nicht, wenn man bedenkt, dass wir hinten dabei auch ziemlich solide stehen. Wir sind sehr sehr eklig zu bespielen und mit Mateta und Quaison vorne drin auch immer für ein Tor gut. Die Balance ist zumindest ganz ok und die Ausbeute liegt auch nicht daran, dass man mit allen Mann hinten steht.

Wir haben in der Hinrunde eine interessante Entwicklung hingelegt, dabei von einer sehr flügelspielerlastigen Offensive (Holtmann und De Blasis) uns zu einer flexibleren Offensive geändert (Mateta, Quaison vorne, meist Boetius dahinter). Das ist schon ganz cool und ich bin gespannt, wo das hin führt. Vor allem, wenn mit Holtmann eine Flügelwaffe wieder bald fit ist und dann für bestimmte Spiele oder Spielstände eine weitere Option wieder da ist.

Ich denke mal, dass das 4-4-2 mit Quaison und Mateta Standard bleiben wird. Wenn ein Gegner aber anbietet, dass ein dermassen schneller und giftiger Flügelspieler wie Holtmann den Unterschied machen kann, dann ist der schnell eingewechselt. Quaison als flexibler Halbstürmer kann dabei auch mehr auf den Flügel ausweichen.

Kicker: Gegner-Vorbereitung beginnt mit kicker-App

knightclub @, Montag, 07.01.2019, 18:20 (vor 169 Tagen) @ MPO

Die Entwicklung ist ja auch entscheidend. Dass Sandro in der Lage war, nach dem Torverhältnis 5:5 nach sieben Spieltagen (legt mich jetzt nicht auf die genauen Daten fest..) reagierte und das Spielsystem änderte.

Vor allem, weil von den Flügeln kaum Druck ausging und er Spieler (Gbamin, Boetius, Quaison) auf andere Positionen mit neuen Aufgaben einsetzte.

Da ist es mir lieber, dass ihm dann mal was rausrutscht, das dann in der Sprüche-Ecke der 11 Freunde landet als jemand als Trainer zu haben, der rhetorisch überzeugender wirkt, der aber nur Schema F trainieren / spielen lässt.

Kicker: Gegner-Vorbereitung beginnt mit kicker-App

dadum, Montag, 07.01.2019, 21:13 (vor 169 Tagen) @ knightclub

Die Entwicklung ist ja auch entscheidend. Dass Sandro in der Lage war, nach dem Torverhältnis 5:5 nach sieben Spieltagen (legt mich jetzt nicht auf die genauen Daten fest..) reagierte und das Spielsystem änderte.

Genau des.
Es war 4:4 nach 7 Spielen.
Dann kam der "Durchhänger" mit den Niederlagen in Gladbach und gegen Bayern.
Und in den letzten 8 Spielen ist es dann 12:12.

Die Entwicklung kann man sogar da dran ablesen. Das ist für so manchen Experten gar nicht schlecht, weil die Spiele ja oft nicht geschaut werden...

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum