Spielansetzungen berücksichtigen Vorgaben der Sicherheits... (Rund um Fußball)

Lerche51, Donnerstag, 08.11.2018, 10:43 (vor 5 Tagen) @ grisue

...behörden

Die am Mittwoch veröffentlichten termingenauen Spielansetzungen der Bundesliga und 2. Bundesliga wurden auf Basis des lange vor Saisonstart verabschiedeten Rahmenterminkalenders vorgenommen. Das DFL-Präsidium hat vor Saisonbeginn beschlossen, das Wochenende von Freitag, 21. Dezember bis Sonntag, 23. Dezember als Regel-Spieltag anzusetzen, auch um einen noch früheren Start der Rückrunde nach der Winterpause zu vermeiden. Somit wird es am Sonntag die üblichen Anstoßzeiten geben, in der Bundesliga um 15:30 und um 18:00, in der 2. Bundesliga um 13:30 Uhr.


Weiter lesen:

Zu Mainz:

Unter anderem werden hierbei die Reisewege der Fans bei parallel stattfindenden Spielen in den oberen Spielklassen betrachtet. Das Spiel TSG 1899 Hoffenheim gegen 1. FSV Mainz 05 wurde unter diesen Sicherheits-Aspekten für Sonntagabend, 18 Uhr, terminiert. Zudem ist die Reisestrecke für die Auswärts-Mannschaft und deren Fans eine der kürzesten an diesem Spieltag.


Mainzer und Hoffenheimer Ultras und Hooliganszene Deutschlands: Hold my beer... :-P


Wenn man will findet man übrigens für alles eine Begründung, das ist aber immer noch keine Erklärung dafür, warum Mainz an drei Adventssonntagen hintereinander ran muss...

Weil Mainz so attraktiv ist, dass das Spiel allein übertragen werden muss. ;-)

Oder: Mit Mainz kann man‘s halt machen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum